Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.10.2015 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Aufbruch ohne Ziel

Die Sowjetunion nach dem Kollaps: Zwei Bände mit Gesprächen zwischen Kai Ehlers und Boris Kagarlitzki über die Perestroika

Gerd Bedszent

Unter dem Begriff »Perestroika« (russisch: »Umgestaltung« oder auch »Umstrukturierung«) verstand man während der Amtszeit des Generalsekretärs der KPdSU Michail Gorbatschow (1985–1991) eine Reihe von Reformprojekten, mittels derer er die Ökonomie der Sowjetunion modernisieren und wieder auf Erfolgskurs bringen wollte. Bekanntlich trat das genaue Gegenteil ein: Die Wirtschaft ging erst recht auf Talfahrt, die Union zerbrach, die KPdSU wurde verboten und die neuen Machthaber der einzelnen Teilstaaten exekutierten ein Programm gnadenloser Ausplünderung der eigenen Bevölkerung. Ungeachtet dessen gilt der Begriff bis heute im Mainstream der westlichen Presse als Synonym für Demokratisierung und erfolgreiche marktwirtschaftliche Umgestaltung.

In dem vom Laika-Verlag herausgegebenen Doppelband »25 Jahre Perestroika« geht es allerdings nur eingangs um diese Zerfallsphase der Sowjetunion, dann mehr um deren Folgen. Kai Ehlers, Publizist und Mitbegründer des...

Artikel-Länge: 6908 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.