Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.04.2015 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Aufklärung gegen neoliberale Phantasterei

TTIP ist ein europäisches Thema. jW, Morning Star, Arbejderen und Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek legen mit dieser Beilage ihr zweites gemeinsames Produkt vor

Arnold Schölzel

Am 25. März verbreitete die Verbraucherorganisation Foodwatch die Pressemitteilung, der deutsche Verband der Automobilhersteller (VDA) habe »Falschinformationen über das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) zurückgezogen«. Dem war ein offener Brief von Foodwatch vorausgegangen. Der VDA, einer der mächtigsten Industrieverbände Deutschlands, war gezwungen, Angaben auf seiner Internetseite jazuttip.de zu korrigieren und ein Redemanuskript von Verbandspräsident Matthias Wissmann zu löschen, einem früheren Bundesminister für Verkehr. Er hatte in dem Text die möglichen wirtschaftlichen Vorteile von TTIP viel zu groß dargestellt. Der VDA hatte damit geworben, die EU könne durch TTIP mit einem jährlichen Anstieg der Wirtschaftskraft rechnen. Tatsächlich geht die Studie, auf die sich der VDA bezog, nicht von einem jährlichen Zuwachs aus, sondern von einem einmaligen, erst nach zehn Jahren eintretenden Niveaueffekt. Damit war ...

Artikel-Länge: 6367 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €