Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
06.08.2014 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Jede Kooperative sucht sich eigene Zugänge zum Markt«

Mehr als 40 Jahre kollektive Landwirtschaft mit »Longo maï«: Wo steht das Projekt heute ökonomisch und politisch? Ein Gespräch mit Hannes Reiser

Interview: Sabine Hunziker

Hannes Reiser, Jahrgang 1953, war Ende der 60er Jahre Teil der Schweizer Lehrlings- und Schülergruppe Hydra, die gegen schlechte Bedingungen in Lehrbetrieben kämpfte. Später radikalisierte sich die Organisation – sie trennte Politik und Leben nicht mehr. Mitglieder wohnten in Kommunen und beteiligten sich an internationalen KampInterview mit Hannes Reiseragnen zum Arbeitskampf mit Gruppen aus Belgien, Deutschland, Österreich und Frankreich. »Wir wollten zusammenarbeiten und nicht mehr in nationalen Grenzen denken. Die Wirtschaft ist ja schon längst international gewesen. Es gab viele wilde Streiks, weil Firmen begannen, die Produktion in Billiglohnländer zu verlagern«, sagt Hannes Reiser. Seine Gruppe beteiligte sich an Solidaritätsaktionen mit Minenarbeitern in Belgien oder war bei Milchstreiks im Emmental in der Schweiz mit dabei. In Sommerlagern, welche Hydra mit organisierte, diskutierte man auch über längerfristige Perspektiven...

Artikel-Länge: 8379 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €