1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.04.2014 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Mehr Arbeit, weniger Geld

In Frankreich läuft der Kampf gegen die 35-Stunden-Woche– dafür muß auch der Philosoph Jean Jaurès herhalten, obwohl er ein Verfechter der Arbeitszeitverkürzung war

Hansgeorg Hermann

Aus Frankreich zum 1. Mai zu schreiben, ohne Jean Jaurès zu erwähnen, ist unmöglich. Am 31. Juli 1914 wurde der entschlossene Pazifist von dem Nationalisten Raoul Villain ermordet, einem wirren Anhänger jener, die den Krieg wollten. Jaurès starb, weil er jenen Nationalismus und Imperialismus bekämpfte, der Europa in diesen Tagen an seinem östlichen Rand erneut bedroht. Zu Beginn des neuen Jahrhunderts schmücken Worte des Philosophen und Sozialisten Jaurès in Frankreich nahezu jede Rede der aktuellen politischen Führer – ob sie François Hollande, Nicolas Sarkozy oder Manuel Valls heißen. Er wird von all jenen vereinnahmt, deren entschiedener Gegner er heute wäre. Dem Angriff der sogenannten sozialistischen Regierung Hollande-Valls auf die 35-Stunden-Woche wäre er sicher entgegengetreten. Jaurès selbst war es, der in seinem Land die ersten Arbeitszeitverkürzungen durchsetzte.

In einem Interview in der Zeitung L’...

Artikel-Länge: 5852 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €