Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.02.2014 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Schluß mit Blumen

Neue feministische Offensive: Kämpferische Demo in Berlin und mehr zum diesjährigen Internationalen Frauentag

Elsa Koester

Seit 103 Jahren gehen Frauen am 8. März gegen die Diskriminierung aufgrund der Geschlechtszugehörigkeit auf die Straße. Gleichen Lohn für gleiche Arbeit forderte bereits Clara Zetkin am ersten Frauenkampftag 1911. Heute bekommen Frauen in der BRD 22 Prozent weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen, im EU-Durchschnitt beträgt der »Gender Pay Gap« 16 Prozent – die unsichtbare, unentlohnte Sorgearbeit nicht eingerechnet.

Trotzdem scheint der Frauenkampftag noch immer zu einem »Blumengeschenktag« verkommen zu sein, stellt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in ihrem diesjährigen Aufruf zu einer Frauentagsdemo in Osnabrück fest. Einige Achter-März-Bündnisse wie das in Nürnberg arbeiten schon seit längerem an der Wiederbelebung der kämpferischen Tradition des Datums.

Nichts weniger als eine »neue feministische Offensive« will nun ein Bündnis initiieren, das ein breites Spektrum vereint, von Parteie...



Artikel-Länge: 3677 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €