Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
18.12.2013 / 0 / Seite 7 (Beilage)

»Trag es wie eine Rüstung«

Sexualität und Behinderung in der Fernsehserie »Game of Thrones«

Anne Garten

Kommen im Unterhaltungsfernsehen behinderte Charaktere vor, so bleibt deren Darstellung oft stereotyp: Entweder stehen sie im Mittelpunkt einer Leidensgeschichte oder sie dienen mit der »Überwindung« ihres »Schicksals« der Erbauung des Publikums. Die US-Serie »Game of Thrones«, von der in Deutschland bisher zwei Staffeln bei RTL II ausgestrahlt wurden, stellt in dieser Hinsicht eine Ausnahme dar. In ihrem großen Ensemble gibt es Figuren, deren Leben mit Behinderung zum Teil vielschichtig, realistisch und unspektakulär dargestellt wird, was man von einer im Fantasy-Genre angesiedelten Produk­tion nicht unbedingt erwartet hätte. Ganz frei von Klischees bleibt die Darstellung aber trotzdem nicht.

»Sexiest Actor Alive«?

»Game of Thrones« basiert auf der noch nicht abgeschlossenen Buchreihe »Das Lied von Eis und Feuer« des Autors George R.R. Martin. Erzählt wird von einer fiktiven Welt...

Artikel-Länge: 6171 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €