Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.12.2013 / 0 / Seite 9 (Beilage)

Die alte Leier

Ein halbes Jahrhundert nach dem Erscheinen von Frantz Fanons antikolonialistischem Klassiker »Die Verdammten dieser Erde« trennen Europa und Afrika Welten

Gerd Schumann

Es klang schon damals wie ein Appell, sehr moralisch. Und es bleibt ein Appell. Frantz Fanon formulierte ihn inmitten des weltweiten Dekolonisationsprozesses vor über einem halben Jahrhundert. »Die Massen Europas müssen sich darüber klarwerden, daß sie sich in der kolonialen Frage oft, allzu oft, mit unseren gemeinsamen Herren verbündet haben.«

Wie ehedem kennzeichnet eine wahrlich unmoralische Ungleichheit auch die »Epoche der Globalisierung« genannte neue, post-bipolare Zeit. Von den weltweit 930 Millionen Hungernden leben 239 Millionen auf dem afrikanischen Kontinent, 578 Millionen in Asien und der Pazifikregion. »Das Massaker« (Jean Ziegler) ist menschengemacht und beschränkt sich nahezu ausschließlich auf ehemalige Kolonialgebiete: Zwischen 98 und 99 Prozent aller Betroffenen befinden sich im Süden des Planeten, in den »Entwicklungsländern«.

»Sich darüber klarwerden« fordert Fanon von den ...



Artikel-Länge: 7319 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €