Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.11.2013 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Unsterblichkeit, jetzt!

Und die Erde wird ein Raumschiff. Über den »weisen Willen« der Biokosmisten, damals in der russischen Revolution

Georg Hoppe

»Wie wir leben wollen«, ist der Titel des aktuellen Albums von Tocotronic. Das dritte Lied darauf ist »Abschaffen«, in dem es heißt: »Man sagt/ Die Revolution/ wird am Ende den Tod/ Abschaffen.«

Der Song ist eine Hommage an die Biokosmisten, schreibt die Mitteldeutsche Zeitung. Aber was verbirgt sich hinter dem geheimnisvollen Namen »Biokosmismus«? Die aus dem Anarchomilieu kommende Bewegung wollte im Eifer der Oktober-revolution den Tod wirklich abgeschafft sehen. Weitere Punkte auf der Agenda: Auferweckung der Toten und Expansion in den Kosmos.

Was als phantastische Spinnerei Einzelner anmutet, war Teil einer Vielzahl utopischer Vorstellungen, die im Zuge der revolutionären Veränderung der russischen Gesellschaft Konjunktur hatten.

Die Biokosmisten waren eine »kurzlebige, aber spektakuläre Bewegung«, schätzt der Historiker Michael Hagemeister ein. Im Jahr 1922 erschien in der Iswestia, der Z...





Artikel-Länge: 5870 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €