1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.08.2013 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Immer aufs Schlimme

Seit 20 Jahren gibt es mit dem kritischen Agrarbericht eine Alternative zum jährlichen Report der Bundesregierung

Jana Frielinghaus

Zum ersten Mal erschien er 1993, vor nunmehr 20 Jahren. In eiserner Kontinuität wird der Kritische Agrarbericht immer im Januar zum Auftakt der »Grünen Woche« präsentiert, jeweils eine Stunde vor der Pressekonferenz des amtierenden Bundeslandwirtschaftsministers bzw. der Ministerin. Herausgeber ist der AgrarBündnis e.V., ein Zusammenschluß von mittlerweile 24 Organisationen, in dem die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) federführend wirkt.

Der Report war und ist so etwas wie das schlechte Gewissen der Agrarindustrielobby in Gestalt des Deutschen Bauernverbandes und der in der Regel an seinen Interessen orientierten Politik der Bundesregierung. Er nimmt nicht nur die deutsche Landwirtschaft und ihren Platz in der Gesellschaft in den Blick, sondern auch die Folgen der Lebensmittelerzeugung hierzulande und in der EU für den »Rest« der Welt. Weil er Themen wie z.B. die ökonomischen, ökologischen und gesundheitlichen F...

Artikel-Länge: 4455 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €