Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
08.05.2013 / 0 / Seite 6 (Beilage)

»Kameraden« in Krisenstimmung

Führung der neofaschistischen NPD agiert zunehmend konzeptionslos

Markus Bernhardt

Auch nach ihrem Parteitag, den die neofaschistische NPD am Hitler-Geburtstag, dem 20. April, im baden-württembergischen Weinheim durchführte, herrscht bei den extremen Rechten alles andere als Geschlossenheit. Zwar konnten die in aller Schärfe in den letzten Wochen öffentlich ausgetragenen Flügelkämpfe kurzfristig unterdrückt werden. Die tiefen Risse, die quer durch die Parteimitgliedschaft und auch ihre Funktionärskaste gehen, sind jedoch nicht zu übersehen.

So hatte etwa Udo Voigt, Vorgänger des amtierenden NPD-Bundesvorsitzenden Holger Apfel, erst gar nicht an besagtem Parteitag teilgenommen. Und das obwohl er zuvor von eigens gegründeten »Freundeskreisen Udo Voigt« zur Kandidatur gegen Apfel gedrängt worden war. Letzterer hatte Voigt erst im November 2011 abgelöst und für eine politische Neuorientierung nach seinem Konzept der »seriösen Radikalität« geworben. So sollte sich die NPD – zumindest ein wenig –...

Artikel-Länge: 3984 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €