Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.09.2012 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Es gibt Keimzellen einer neofaschistischen Bewegung«

Stimmenzuwachs für Chrysi Avgi, Übergriffe auf Migranten, rassistische Regierungspolitik – In Griechenland wächst die Gefahr von rechts. Ein Gespräch mit Thanassis Kourkoulas

Interview: Heike Schrader, Athen

Thanassis Kourkoulas ist Mitglied der griechischen Initiative »Rassismus abschieben«

F: Bei den Parlamentswahlen in Griechenland im Sommer hat die neofaschistische Partei Chrysi Avgi 440000 Stimmen, das sind 6,9 Prozent der Wählerstimmen, bekommen. Bereits vorher gab es rassistische Angriffe auf Migranten. Wie ist die Situation jetzt?

Die Übergriffe, ausgeführt von kleinen Gruppen, meist auf Motorrädern und nachts, haben zugenommen. Wir haben auch zwei rassistische Morde zu verzeichnen, einen in Athen und einen in Thessaloniki.

F: Steckt Chrysi Avgi hinter den Überfällen?

Hauptsächlich. Es gibt keine spontanen Angriffe aufgebrachter Bürger, die Attacken mit Messern und Schlagstöcken sind von organisierten Faschisten. Sie leugnen das wie sie alles leugnen, was strafrechtliche Konsequenzen haben könnte. Sie wollen durch derartige Taten nicht marginalisiert werden. Die Neonazis agieren zweigleisig. Als Organisation erkennbar treten sie mit Le...






Artikel-Länge: 8904 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €