Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.05.2012 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Prekär und froh

Studentische Mitarbeiter an deutschen Hochschulen werden mehrheitlich als billige Arbeitskräfte ­mißbraucht. Unglücklich sind sie dabei jedoch nicht

Ralf Wurzbacher

Im Hochschulbetrieb sind sie »Mädchen für alles«. Studentische Mitarbeiter recherchieren, fotokopieren, archivieren, redigieren. Sie betreuen ihre Kommilitonen, leiten Tutorien, halten Prüfungsaufsicht, bereiten Tagungen vor, transkribieren Interviews, sammeln und werten Daten aus, gehen Dozenten im Labor zur Hand und halten technische Geräte in Schuß. Ohne sie läuft gar nichts mehr auf dem Campus. Der ganze Lehr-, Forschungs- und Verwaltungsapparat ginge auf der Stelle in die Knie, würden nicht Tag für Tag massenhaft Studierende als Lückenbüßer eines Hochschulwesens auf Sparflamme herhalten.

Dabei wird vor allem bei ihnen selbst »gespart«. Studentische Hilfskräfte und Beschäftigte arbeiten ganz überwiegend unter prekären Bedingungen. Sie verdienen lausig wenig, sind oft nur ein paar Stunden im Einsatz, haben praktisch keine Rechte und lernen bei all dem in der Regel nichts dazu. Nach Ansicht von Alexander Lenger, Stefan Priebe un...

Artikel-Länge: 7412 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €