Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.03.2012 / 0 / Seite 19 (Beilage)

Großstadtprosa mit einer Prise Geist der Prärie

Ry Cooder ist unterwegs »In den Straßen von Los Angeles«

Andreas Schäfler

Wenn ein guter Schriftsteller gut über Musik schreibt, kann man schon mal ins Phantasieren kommen: Hätte aus James Baldwin nicht ein ebenso hochkarätiger Bluessänger werden können? Aus Donald Barthelme ein begnadeter Pianist? Viele Autoren sind es nicht, die man in einer solchen himmlischen Allstar-Band vereint sähe. Eines fernen Tages könnte vielleicht noch Michael Ondaatje mit der Trompete einsteigen. Und Franz Dobler mit der Geige, wenn er sie auf Erden schon nicht mehr anfassen mag. Umgekehrt haben auch nicht gerade Heerscharen von Musikern als Schriftsteller geglänzt. John Fahey, Eugene Chadbourne, Bill Moody und Steve Earle wären zu nennen, Dave van Ronk hat eine fabelhafte Autobiographie vorgelegt, und auch manch anderem wäre ein gutes Buch zuzutrauen. Jetzt hat Ry Cooder ein solches geschrieben, und Franz Dobler hat es übersetzt.

Kein Fan von Cooders Musik hätte sich groß geärgert, wenn dessen Schriftstellertalent nicht allzu ausgeprägt wäre. Daf...

Artikel-Länge: 4657 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €