Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.03.2012 / 0 / Seite 18 (Beilage)

Genug geschwankt

DBC Pierre beendet mit »Das Buch Gabriel« torkelnd seine mit »Jesus von Texas« begonnene Trilogie

Michael Saager

Wer schwankt, kommt schwer vorwärts, mitunter überhaupt nicht. Gleichwohl handelt es sich um eine typische Nebenerscheinung des Nachtlebens: keine echte Feier ohne Schwanken! Im Versagen körperlicher Funktionen drückt sich, paradoxerweise, ein beweiskräftig vorgeführter, überschwänglicher Elan vital aus. Normalerweise.

Bei Gabriel Brockwell ist es anders. Er sucht den Tod, nicht das Leben. Der abgebrochene Student und talentfreie Freizeitdichter hat genug von sich und der Welt. Zumindest glaubt er das; und wir glauben es zunächst auch, treuherzig. Der schlaksige Mittzwanziger ist der Ich-Erzähler von DBC Pierres jüngstem Roman »Das Buch Gabriel«, einem betont schrillen literarischen Exponat der Selbstzerstörung.

»Von den vielen Dingen, die ich hätte sein, tun und haben sollen, bin, tue und habe ich exakt null Komma nichts.« Gabriel zerfließt vor Selbstmitleid. Als er den Entschluß gefaßt hat, sich umzubringen, fühlt er sich besse...



Artikel-Länge: 6265 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €