Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.03.2012 / 0 / Seite 15 (Beilage)

Obolus für Oblomow

Und wieder wurde ein Klassiker lohnend neu ­übersetzt– Iwan Gontscharows Großwerk

Jürgen Lentes

Im Jahr 1849 erschien in der russischen Literaturzeitschrift Der Zeitgenosse ein Text: »Oblomows Traum. Episode aus einem unvollendeten Roman«. Autor: Iwan Gontscharow. Der Text schildert über viele Seiten einen Vormittag, an dem sich Oblomow die absurdesten Wortduelle mit seinem Diener Sachar über Schmutz und Unordnung liefert, und vergeblich versucht, endlich aus den Federn und in die Tageskleidung zu schlüpfen und darüber noch zahlreiche Bekannte empfängt, die einen repräsentativen Querschnitt durch die »bessere« Gesellschaft St. Petersburgs geben.

Und dann schläft Oblomow wieder ein und hat seinen berühmten Traum, der ihn zurückführt auf das elterliche Gut Oblomowka, in seine Kindheit. Dort herrschen Weltabgeschiedenheit, Naturmagie und Aberglaube. Und die gute Küche. Lange vor Freud hat sich Gontscharow als Romancier darüber Gedanken gemacht, wie prägend die Kindheit für Charakter und Wesen eines Menschen ist: »Wer verm...

Artikel-Länge: 4712 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €