Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.03.2012 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Rave On

Sigmund Freud läßt grüßen: Torsun rückt mit Unterstützung von Kulla die Verhältnisse in Sachen Technoprosa zurecht

Martin Willems

»Strobo«, Airens Debütroman, der Anfang 2010 im Rahmen der Plagiatsdebatte rund um Helene Hegemanns »Axolotl Roadkill« in den deutschen Feuilletons präsent war, hat zahlreiche Schriftsteller neu inspiriert, sich literarisch mit elektronischer Musik auseinanderzusetzen. Seitdem sind wichtige Beiträge erschienen, z.B. »Liebestänze« von Rainer Schmidt, aber auch einige Trittbrettfahrer in Erscheinung getreten, die sich mit diesem popkulturellen Faszinosum beschäftigen mußten, wie etwa Anton Waldt oder Jürgen Teipel. Kürzlich entdeckte gar der unsägliche Stern das Thema für sic, und lieferte einen umfassenden Bericht über das Berghain.

Erfreulicherweise macht sich Torsun, Gründungsmitglied und Sänger von Egotronic, mit Unterstützung von Daniel Kulla daran, die Verhältnisse im Bereich der exzessiven Technoprosa gerade zu rücken, wobei man bei »Raven wegen Deutschland« per definitionem von Electropunkprosa sprech...

Artikel-Länge: 5098 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €