Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.02.2012 / 0 / Seite 5 (Beilage)

Besser vorher klüger

Reisen zählt auch für Menschen mit Behinderungen zu den Topfreizeitaktivitäten. Vor dem Start, auf dem Weg und am Ziel gilt es, Hindernisse zu überwinden

Susanna Hagen

Pei-Chin ist gehörlos und kommuniziert in Gebärdensprache. Die Chinesin ist passionierte Reisende. Im letzten Jahr war sie in Ägypten, die nächste Tour soll nach Wien gehen. Kommunikative Hürden werden von ihr schriftlich und auf Englisch genommen. Dazu hält sie immer Block und Stift bereit. Meist geht alles glatt. Eine sorgfältige Planung und Vorbereitung sind das A und O für Reisende mit Handikaps. Egal, in welchem Bereich das persönliche Manko liegt, ob es das Gehör, die Sehkraft oder die Lernfähigkeit betrifft, ein Assistenzhund oder ein Rollator benutzt wird – unliebsame Überraschungen gilt es möglichst von vornherein auszuschließen.

Denn so einfach ins Blaue fährt niemand, der mit einer Behinderung lebt. Für Reisende, die nicht der »Norm« entsprechen, kann die Welt da draußen brutal sein. Trotz allerhand gesetzlicher Bestimmungen, die eine Gleichstellung von Menschen mit Behinderung gewährleisten sollen, gehören unzugängliche...

Artikel-Länge: 6400 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €