Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.02.2012 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Begehrte Fremde

Vom Manager bis zum Falafel-Verkäufer– die Ägypter eint die Hoffnung, daß die Urlauber bald wieder Vertrauen fassen

Sidney Gennies

Draußen sind vielleicht 15 Grad. Die junge Frau, die sich als eine der wenigen Touristen überhaupt zu den Pyramiden gewagt hat, stört das nicht. Sie hat Urlaub gebucht, Sonne und Wärme inklusive. In Hotpants und Trägertop posiert sie vor der berühmten Sphinx. Vor ihr hockt eine Frau in extrem-orthodox islamischer Vollverschleierung. Für ein paar Münzen schießt sie ein Foto nach dem anderen. Was sie über die bizarre Situation denkt, ist nicht überliefert, vermutlich ist es ihr egal. Seit der Revolution muß sie froh sein um jeden Touristen. Die Branche und mit ihr alle, die von ihr abhängen, sind durch die Bilder von Gewalt und Ausschreitungen in Kairo in eine tiefe Krise gestürzt.

Etwas abseits steht der Fremdenführer der Reisegruppe. »Russen«, sagt er freundlich. Pauschalurlauber aus dem mehrere hundert Kilometer entfernten Badeort Hurghada, die für einen Tages­ausflug nach Kairo gekommen. Ihr Weg ist vorgezeichnet: Pyramiden, Zitadelle, ...

Artikel-Länge: 5229 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €