Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.02.2012 / 0 / Seite 2 (Beilage)

O geil, hier geht alles!

Berlin unter Tourismusbeschuß

Wiglaf Droste

Es ist schön, wenn Fremde kommen: Sie bringen etwas mit, das man selbst nicht hat: andere Geschichten, andere Gesichter, eine andere Sicht auf die Welt, andere Geschmäcker, Gerüche, eine andere Würze, man tauscht sich untereinander aus, das mehrt den eigenen Lebens- und Erfahrungsreichtum. Und gerade in Berlin, einer mit Freundlichkeit nicht eben überschütteten Stadt, ist man gern Gastgeber und Fremden gegenüber hilfreich.

Zumindest war das mal so. Langsam aber wird es lästig. Berlin ist chronisch pleite, und das einzige, das dem notorisch regierenden Gummibärchen Wowereit und seinen Leuten einfällt, ist Tourismus, darin suchen sie ihr Heil. Ein Billighotel oder Hostel neben dem anderen wird hochgezogen, architektonischer und städtebaulicher Schrott, subventionierte Häßlichkeit, die schon in 20 Jahren nach Slum aussehen wird, wenn man sie, was besser wäre, nicht vorher wieder abreißt. Die Berliner Politik ist ohne Idee und lebt von der Hand in den Mund, ...

Artikel-Länge: 3795 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €