Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.11.2011 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Nonnen, Landärzte usw.

Wer braucht denn überhaupt noch einen Fernsehanschluß? Kommt aufs Programm an

Franziska Lüdtke

Wer noch eingermaßen regelmäßig fernsieht, meckert über das Programm. Über den Quotendruck der Öffentlich-Rechtlichen oder zuviele viel zu schlechte Talkshows. Die Werbung nervt. Die wirklich guten Filme kommen erst nach Mitternacht. Von Volksmusik, Gameshows und Reality TV fange ich lieber gar nicht erst an. Wenn man an kalten Winterabenden gehirntot nach Hause kommt und nur den Wunsch hat, auf dem Sofa eingekuschelt vor der Kiste abzuhängen, kommt garantiert auf allen zwanzig bis hundert Sendern das Falsche. Aber was ist das Richtige? Wie könnte das ideale Programm für mich aussehen? Seit zwei Wochen denke ich darüber nach.

Beim Überlegen, was mich am aktuellen Angebot stört, fielen mir noch die sogenannten Analysen von Fußballspielen ein, diverse laute Primitiv-Comedyformate sowie die allgegenwärtigen Kochshows und das Überangebot an Krimiserien, wobei letztere – vor allem solche skandinavischer oder britischer Provenienz – noch zum Besten...

Artikel-Länge: 4203 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €