Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.11.2011 / 0 / Seite 2 (Beilage)

»Drehen und Wenden ist wichtig«

Wie sendet es sich bei Arte? Ein Gespräch mit Andreas Schreitmüller, dem dortigen Redaktionsleiter Spiel- und Fernsehfilm

Interview: Gisela Sonnenburg

Herr Schreitmüller, Sie kommen gerade von einem Set, einem Drehort. Was für eine Art Film wird denn das?

Ich hatte mir einen Tag Urlaub genommen, um in Leipzig die Dreharbeiten für »Die Quellen des Lebens« von Oskar Roehler zu besuchen. Mit Arte hat das ausnahmsweise direkt nichts zu tun. Aber ich will auf dem laufenden bleiben, und Roehler ist ein immer interessanter Regisseur. Im aktuell gedrehten Film geht es um einen Jungen, der in den 60er Jahren aufwächst: eine Art Entwicklungsroman.

Western, Krimi, Politdrama, Fantasy, Komödie, Tragödie – welches Genre haben Sie am liebsten?

Persönlich mag ich die Komödie am meisten. Nichts geht über gut gelaunte, clevere, intelligent konstruierte, gut gebaute Filme.

Ein Beispiel bitte?

Da fällt mir ein Klassiker ein: Billy Wilders »Das Appartement« mit Shirley MacLaine und Jack Lemmon. Ich darf meinen Geschmack aber nicht verabsolutieren, sondern muß natürlich zusehen, daß ich be...





Artikel-Länge: 7755 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €