Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.08.2011 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Ambivalente Lohnarbeit

Ausbeutung als Ursache von Behinderung und die Notwendigkeit eines öffentlichen Beschäftigungssektors.

Wolfgang Trunk

Die Linkskräfte in der BRD haben gute Gründe, über den Stellenwert der Erwerbsarbeit kontrovers zu diskutieren. Unstrittig dürfte sein, daß die Arbeit eine wesentliche Quelle der menschlichen Kultur und des gesellschaftlichen Reichtums darstellt. Aber diese Einsicht wird von den Erfahrungen überlagert, die man mit der Arbeit im Kapitalismus macht. Das entscheidende Motiv für die Produktion von Gütern und Dienstleistungen ist hier die Profiterwartung. Für die Produzenten bedeutet diese Weichenstellung, daß sie regelmäßig an Produkten mitarbeiten müssen, die gesamtgesellschaftlich zweifelhaft sind und die auch persönlich keinen Sinn ergeben. Zudem werden die Arbeitskräfte nicht als Persönlichkeiten, sondern als Teil des Kapitals gesehen: Ihre Arbeitsfähigkeit wird nur in dem Maße entwickelt, wie es für die Profitproduktion erforderlich ist. Und die Grundlage der Arbeitsfähigkeit, die Gesundheit, wird hemmungslos strapaziert. So könnte die Arbeit zwar ein Se...

Artikel-Länge: 6207 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.