Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2019, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
01.06.2011 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Krieg als ultimativer Kick

Bei Darstellung des Militärs arbeiten Videospielbranche und Rüstungsindustrie eng zusammen

Michael Schulze von Glaßer

Bald soll mit »Future Soldier« der fünfte Teil der von US-Bestsellerautor Tom Clancy erdachten Taktik-Shooter-Saga »Ghost Recon« erscheinen. Die Videospielentwickler von UbiSoft versprechen ein spannendes Szenario. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines jungen Rekruten einer US-Eliteeinheit. Als Ultranationalisten den russischen Präsidenten stürzen, kommt die Einheit zum Einsatz. Bei der Waffenauswahl wurden die Spielentwickler nach eigenen Aussagen von realen Prototypen, die im Zuge des »Future Soldier 2030«-Programms des US-Militärs konzipiert wurden, inspiriert: optische Camouflage macht die Spielfiguren in »Future Soldier« nahezu unsichtbar, ein Exoskelett verbessert die physischen Fähigkeiten und ein in den Kampfanzug integrierter Mörser verleiht enorme Feuerkraft. Damit nimmt das Spiel reale Rüstungsentwicklungen vorweg.

»Informationen, inwieweit militärische Berater für die aktuelle Entwicklun...

Artikel-Länge: 5666 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €