Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
08.03.2011 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Bald wieder ausgebootet?

Frauen sind entscheidend an den sozialen Bewegungen Nordafrikas beteiligt. Doch im neuen Verfassungsrat Ägyptens sitzt keine einzige von ihnen

Sigrid Lehmann-Wacker

Viele, die auf den Tahrir-Platz in Kairo gingen, taten es wegen Asmaa Mahfouz’ Aufruf zur Revolution über das Internet. Die junge Frau mit Kopftuch spricht in ihrer Videobotschaft ohne Pause, atemlos. Sie beginnt mit der Mitteilung, daß vier Ägypter sich selbst in Brand gesetzt hätten, um gegen Demütigung, Hunger, Armut und Erniedrigung zu protestieren. Sie hätten das auch in der Hoffnung getan, eine Revolution wie in Tunesien zu entzünden. Sie selbst aber wolle sich nicht verbrennen, sagt sie, und weiter: »Vielleicht können wir Freiheit, Gerechtigkeit, Ehre und Würde des Menschen haben. Wir wollen am 25. Januar zum Tahrir-Platz gehen. (…) Ich werde nicht über irgendwelche politischen Rechte, ich werde nur noch über Menschenrechte reden und sonst über gar nichts. Das ganze System ist total korrupt (…) Bring fünf Leute oder zehn mit zum Tahrir-Platz. (…) Nur zu Hause sitzen und die Revolution über Facebook oder Fernsehen zu...

Artikel-Länge: 8898 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €