Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
23.02.2011 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Von Hitler zu Strauß

Die Geschichte der Christlich-Sozialen Union: Von der »Ordnungszelle des Reichs« zur »Sammlungsbewegung zur Rettung des Vaterlands«

Renate Münder

Als die CDU im Ahlener Programm noch den Kapitalismus kritisierte, da lehnte die CSU das Grundgesetz ab. Diese reaktionäre Ausrichtung der »Schwesterpartei« kann mit ihrer (Vor-) Geschichte erklärt werden, die schon am 1. Mai 1919 beginnt: mit dem Einmarsch der »Weißen« in München. Reichswehr­truppen und die Freikorps nahmen in den Arbeitervierteln Giesing und Sendling fürchterliche Rache an den Roten, die es gewagt hatten, eine Räterepublik zu errichten: Mehrere hundert tatsächliche oder vermeintliche Anhänger der Räterepublik wurden willkürlich erschossen. Der Terror nahm die Bestialität des Hitlerregimes vorweg.

Nach dem Sieg über die verhaßten Proleten hängte sich das Kleinbürgertum an die Rockschöße der Bourgeoisie: Bayern wurde zum Nährboden für die Nazis. Und während 1920 im Reich der Kapp-Putsch am Widerstand der Arbeiter scheiterte, marschierten in Bayern die reaktionären Einwohnerwehren und jagten die sozialdemokrati...

Artikel-Länge: 7977 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €