Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.12.2010 / 0 / Seite 6 (Beilage)

»Mit dem Laptop vom Küchentisch aus ins Redaktionssystem einloggen«

Die Linke Medienakademie organisiert die Weiterbildung freier Journalisten und ehrenamtlicher Zeitungsmacher. Ein Gespräch mit Christoph Nitz

Interview: Gitta Düperthal

F: Die Linke Medienakademie (LiMA) hat zum Ziel, die Herstellung von Gegenöffentlichkeit zu fördern. Dabei geht es um Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsarbeit und Medienkompetenz. Was kennzeichnet linken Journalismus eigentlich?

Meiner Meinung nach definiert sich linker Journalismus dadurch, daß er gesellschaftliche Mißstände anprangert, sich für Rechte von Ausgegrenzten einsetzt und Akzente jenseits des Mainstreams setzt. Er sollte mehr Fragen stellen und hintergründiger als bürgerlicher Journalismus sein.

F: Ist das Ihre Wunschvorstellung – oder werden die von Ihnen genannten Kriterien bereits umgesetzt?

Natürlich wünscht man sich immer alles besser, als es ist. Aber die drei linken Tageszeitungen taz, Neues Deutschland und junge Welt sind zumindest in ihrer Auflage stabil, teilweise sogar leicht steigend. Die in diesen Redaktionen geleistete Arbeit ist wichtig. Viele gute Initiativen im Internet gehen damit einher, die bessere Publika...





Artikel-Länge: 7332 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €