Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.12.2010 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Bürgerkriegsboulevard

Die Klatschreporterin Jane Bussmann hat genug von Promi-Dummchen in Hollywood und macht sich auf die Suche nach »dem bösesten Mann der Welt« – sie findet ihn in Uganda

André Weikard

Pinker Einband, gelbe Schrift. Auf dem Cover Stöckelschuh und ein Automatikgewehr. Der Titel ist nicht weniger schizophren: »Von Hollywood nach Uganda«. Was aussieht wie ein Klatschroman, ist genau das, aber es ist zugleich auch ein Kriegsreport.

Den Spagat schafft die Engländerin Jane Bussmann. Die Comedy-Autorin für die BBC, die auch schon mal Drehbücher für Erfolgsserien wie »Smack the Pony« oder »South Park« schreibt, hat in London alles hingeschmissen, um in Hollywood Promis zu interviewen. Das macht weniger Spaß als vermutet. Jane landet im »Goldenen Zeitalter der Bescheuerten«, in dem nicht BHs verbrannt, sondern die Schlüpfer weggelassen werden, und in dem der größte gesellschaftliche Fortschritt darin besteht, daß ein US-Gericht Analsex für legal erklärt: »Die Leute konnten den Präsidenten der Vereinigten Staaten nicht daran hindern, daß er ihnen einen drei Billiarden Dollar teuren Krieg aufb...

Artikel-Länge: 7708 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €