Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.12.2010 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Das Ende von etwas

Eine neue Anthologie beschönigt nichts: Thomas Kraft und Norbert Niemann haben »Keine Lust auf Untergang«

Martin Brinkmann

Etwas geht zu Ende. Vielleicht ist es sogar schon zu Ende gegangen? Die Kultur scheint bedroht. Und mit ihr möglicherweise auch die gesamte Demokratie. Die Zeichen jedenfalls stehen auf Untergang. Die Bedeutung der Literatur sinkt und sinkt. Ausschließlich kommerzielle Interessen beherrschen mittlerweile den literarischen Betrieb, der noch letzte Schutzräume für Außergewöhnliches und Randständiges bereitzuhalten schien. Daß einige wenige Titel pro Buchsaison enorme Aufmerksamkeit auf sich ziehen, gibt erst recht Grund zur Klage. Wenn im Moment jeder, der kulturell etwas auf sich hält, das neue »Meisterwerk« von Jonathan Franzen spazieren trägt, spricht das keineswegs gegen die aufgestellte These. Abgesehen davon, daß das, was alle auf Medien-Kommando gut finden, selten große Kunst ist, bestürzt hieran besonders die Unmündigkeit des Publikums, das offenbar von sich aus auf nichts kommt.

Einigen Kulturschaffenden ist die Lust auf Untergang verg...

Artikel-Länge: 5165 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.