Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.10.2010 / 0 / Seite 17 (Beilage)

Die Kosten des Krieges

Mit seinem Meisterwerk »Tage der Toten« räumt Don Winslow auf mit dem Mythos des amerikanischen »War on Drugs«

Valentin Jahn

Die Geschichte an sich ist nichts Neues: Ein ehemaliger Vietnamveteran verdingt sich nach Kriegsende als Drogenfahnder in Südamerika. Ein mexikanischer Drogenclan wird mit dem Handel von Rauschgift und Waffen immer reicher, bis nach 25 Jahren seine Blütezeit zu Ende ist. Und in New York City liefern sich irische und italienische Mafiosi einen Kampf um das Verkaufsmonopol südamerikanischer Rauschmittel. Ein bißchen schriftstellerisches Vermögen, und aus diesen Bausteinen wird eine mittelmäßige Mafiageschichte, wie es viele gibt.

»Tage der Toten« von Don Winslow allerdings ist anders. Auch er bedient sich dieser stereotypischen Bausteine, doch er erweitert den Plot um die gewinnbringende Ebene eines historischen Romans. Den fiktiven Erzählstrang über den Halb-Gringo und DEA-Agenten Art Keller und seinen persönlichen Rachefeldzug gegen den Drogenbaron Aldan Barrera verwebt Winslow mit historischen Fakten über die Schattenseiten des US-amerikanis...

Artikel-Länge: 4576 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.