Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.10.2010 / 0 / Seite 12 (Beilage)

Unruhe und Ehrgeiz

Die Regisseurin und Schauspielerin Leontine Sagan

Doris Hermanns

Um Leontine Sagan, der Regisseurin der ersten Fassung des Films »Mädchen in Uniform«, ranken sich ähnlich viele Mythen wie um Christa Winsloe, von der das Theaterstück stammt, auf dem der Film basiert. Anders als Winsloe hatte Sagan jedoch vor diesem Film bereits eine eigenständige Karriere aufgebaut und konnte diese auch danach weiterführen. Dem Hentrich & Hentrich Verlag ist es zu verdanken, daß nun endlich die Autobiographie von Leontine Sagan auf Deutsch vorliegt, und zwar in einer sehr schön aufgemachten, handlich kleinen, gebundenen Ausgabe.

Geboren 1889 in Budapest, verbrachte Leontine Sagan ihre Kindheit und Jugend zwischen Wien und Südafrika. Mit 21 Jahren ging sie nach Berlin an die Reinhardtschule, nach deren Besuch Engagements in Böhmen, Dresden und Wien folgten. Ab 1916 war sie in Frankfurt am Main, erst am Neuen Theater, später am Schauspielhaus. Hier sollte sie ihren Rollenkreis zu einem reichhaltigen Repertoire erweitern. ...

Artikel-Länge: 5180 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.