1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
04.08.2010 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Kollateralschaden Bienensterben

Imker existenziell bedroht. Zunehmender Pestizideinsatz in der Landwirtschaft und monotone Fruchtfolgen wesentliche Ursachen. Gentechnik verschärft Probleme

Walter Haefeker

Über das weltweite Bienensterben wird mittlerweile auf den Titelseiten der Zeitungen berichtet. An den vielfältigen Gründen für die existentielle Bedrohung von Bienen und Imkern hat sich nichts geändert. Vor allem die zunehmende Industrialisierung der Landwirtschaft, Monokulturen und der weitgehende Verzicht auf vielfältige Fruchtfolgen verursachen einen immer größeren Einsatz von Herbiziden, Insektiziden und Fungiziden. Für Bienen sind diese Produkte der Chemieindustrie oft tödlich. Ein trauriger Höhepunkt in Deutschland war das durch ein Beizmittel für Mais ausgelöste Bienensterben am Oberrhein im Jahr 2008.

Ein weiteres Problem ist der fehlgesteuerte Boom bei nachwachsenden Rohstoffen. Denn dadurch kommen Stillegungsflächen wieder unter den Pflug, die damit als Rückzugsraum und Weide für Bienen und andere Insekten ausfallen. Zugleich wird der Pflanzenanbau beispielsweise zur Energiegewinnung zum Einfallstor für die Gentechnik, da man weniger Widerstan...

Artikel-Länge: 10334 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €