Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.03.2010 / 0 / Seite 14 (Beilage)

Mehr als das

Zwischen Heimat und Heimatlosigkeit: Rachida Lamrabet erzählt von dem oft schmerzhaften Versuch, Tradition und Moderne zu versöhnen

Christiana Puschak

Frauenland«, so der Titel des preisgekrönten Romans von Rachida Lamrabet, nennen die marokkanischen Männer den europäischen Westen in der Annahme, dort hätten die Frauen das Sagen. Demzufolge ist es für die meisten zwar ein willkommenes Abenteuer, sich mit erlebnishungrigen europäischen Touristinnen auf einen intensiven Urlaubsflirt einzulassen, jedoch werden die Männer als Loser bezeichnet, die nach West­europa auswandern. Besonders jenen wird Schwäche vorgeworfen, deren Motivation die Liebe zu einer Frau ist. So wie bei Younes, einem jungen, romantisch veranlagten Literaturwissenschaftler.

Er lernt die seit ihrer Kindheit in Bel­gien lebende, junge Marokkanerin Mariam während ihres alljährlichen Urlaubs mit ihrer Familie in Marokko kennen und lieben. Aus einer Laune heraus versprechen sie sich gegenseitig die Heirat. Wieder in Belgien vergißt Mariam Younes. Sie bricht mit ihrer Familie, hat einen belgischen Freund, lehnt rigoros das Kopft...

Artikel-Länge: 4157 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €