Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
10.02.2010 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Keiner guckt

Die Berlinale ist die Perversion eines Filmfestivals – im Leninschen Sinne

Gerda Lehmann-Senftenberg

Es ist wieder so weit: Ab morgen wird der Potsdamer Platz in Berlin weiträumig zu einer No-Go-Area für Menschen mit Verstand, Würde und ordentlichen Berufen. 20000 akkreditierte Fachbesucher verstopfen die Wege zwischen Filmhaus und Martin-Gropius-Bau und machen das Passieren für unschuldige Menschen, die wirklich ins Kino wollen, unmöglich. Denn eins macht man als Akkreditierter niemals nicht: ins Kino gehen. Da ist schon mal die Berlinale selbst vor, die wahrscheinlich ein ganzes Institut promovierter Informatiker damit beschäftigt, Jahr für Jahr ein Kartensystem auszuklügeln, das in einer undurchschaubaren Hierarchie jedem Fachbesucher entsprechend seiner Wichtigkeit für die Welt und das Filmbusiness zuteilt, in welche Vorstellungen er zu welcher Zeit und unter welchen Bedingungen gehen darf. Schon die Frage, an welchem Schalter er sich anstellen muß, kann für den Ungeübten die erste Hürde bedeuten. Dann sieht man sie weinend zusammenbrechen: wieder ni...

Artikel-Länge: 4447 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €