Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. Oktober 2020, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
07.10.2009 / 0 / Seite 16 (Beilage)

Das Betriebsvergnügen

Der 7. Oktober mit Treuhand, keiner Gewalt und schönem Gruß von Gregor Gysi

Edgar Külow

Das hatte der Direktor von Pumpen und Zylinder Werk III »Eva Strittmatter« prima ausgedacht: »Ehe der Betrieb restlos zusammenbricht, ehe uns die Treuhand endgültig plattmacht, kratzen wir das restliche Geld zusammen und machen noch mal ein richtiges Betriebsvergnügen. So wie früher.«

Am 6. Oktober ging es los. Im großen Saal des Gasthofes »Zur letzten Jungfrau«. Eröffnet wurde der Tanz durch den Direktor mit der Putzfrau. Aber es gab diesmal dafür viel weniger Beifall als damals unter Erichen. Nach einer Stunde wurde es dann endlich lockerer. Die Männer schütteten die Kurzen und die halben Liter in sich rein, als müßten sie morgen nach Jugoslawien, und die Frauen tranken den Wein wie Kamele Wasser.

Bei der Polonaise kam es zum ersten Zwischenfall. Der dicke Möhlmann faßte Fräulein Pippig von der BGL untern Rock, was diese zu dem Ausruf veranlaßte: »Nicht doch! Nicht! doch!« Viel gefährlicher wurde es, als...



Artikel-Länge: 6080 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €