Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.05.2009 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Das Fahrzeug wechseln

Niedlichkeit und Sozialismus: Anmerkungen zu Playmobil

Christof Meueler

Je ungerechter eine Gesellschaft organisiert ist, desto brutaler wird sie als einzige gesetzt. Was die Konservativen deshalb überhaupt nicht leiden können, sind Parallelwelten. Eine solche beginnt zum Beispiel im nächstbesten Kinderzimmer: Fast immer findet sich eine Zusammenrottung von ein paar Playmobilfiguren. Und auf der ganzen Welt gibt es von denen 2,2 Milliarden. Mit Elias Canetti könnte man sie mit dem Korn, dem Wald, dem Regen, dem Wind oder dem Feuer vergleichen. Das waren für ihn die Symbole von schlichter Masse, »kollektive Einheiten, die nicht aus Menschen bestehen«, wie er 1960 in seinem Hauptwerk »Masse und Macht« schrieb. Für Canetti besteht der Grundzug einer Masse darin, daß sie immer wachsen will. Die Zahl der Playmobilfiguren wächst wie die Bohnenranke im Märchen in den Himmel hinein und doch bleibt Playmobil voll auf dem Teppich. Um damit umzugehen, muß man knien oder sitzen. Die Masse der Figuren wird erst dur...

Artikel-Länge: 8649 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €