Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
22.04.2009 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Streit um den Bärtigen

AStA der Uni Trier will Marx behalten, aber mit dem realen Sozialismus lieber nichts zu tun haben. Eine Stellungnahme der Hochschulgruppe LinkeListe


In Trier ist die Junge Union (JU) besorgt um den Ruf der Universität. Der Allgemeine Studierendenausschuß (AStA) nennt die Einrichtung seit geraumer Zeit »Karl-Marx-Universität« und hat ein entsprechendes Emblem entworfen. Das Konterfei des Autoren des kommunistischen Manifests ziert seitdem nicht nur den offiziellen Briefkopf der Studierendenvertretung, sondern auch Tassen, Kulis und T-Shirts. Der AStA beruft sich auf eine Abstimmung des Studierendenparlaments im Dezember vergangenen Jahres, das sich für die Umbenennung der Uni ausgesprochen hatte. Auf einen Brandbrief der JU und Veröffentlichungen in der Lokalpresse fühlte sich die Studierendenvertretung, zusammengesetzt aus Campus-Grünen und Jusos, Mitte März allerdings zu einer siebenseitigen Rechtfertigung genötigt. Zusammengefaßt findet sie Marx ganz nett, will aber nichts mit seiner Weltanschauung zu tun haben. Dazu nahm die Hochschulgruppe LinkeListe wie folgt Stellung (in Auszügen):

...


Artikel-Länge: 4807 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €