jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.02.2009 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Vier Frauen gegen 61 Machos

Ein politisches Lehrstück: Wie die Gleichberechtigung ins Grundgesetz kam

Claudia von Gélieu

»Frauen und Männer sind gleichberechtigt.« Dieser einfache und aus heutiger Sicht so selbstverständliche Satz findet sich in Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes. Doch erst nach tausendfachem Frauenprotest gelangte er vor 60 Jahren dorthin: Die Anpassung der geltenden Gesetze an den Gleichheitsgrundsatz dauerte in der alten Bundesrepublik jedoch noch Jahrzehnte. Praktisch sind die Frauen auch heute noch nicht gleichgestellt.

»Vor dem Gesetz sind alle gleich«, formulierten die Männer, die im Sommer 1948 in Herrenchiemsee eine Verfassung für Westdeutschland entwarfen. Vier Frauen waren unter den 65 Mitgliedern des Parlamentarischen Rates, der am 1. September als verfassunggebendes Organ die Arbeit aufnahm: Frieda Nadig (SPD), Elisabeth Selbert (SPD), Helene Weber (CDU) und Helene Wessel (Zentrum).

In einem Leserbrief stellte Frieda Nadig die Entscheidungsbefugnis des Gremiums wegen der Unterrepräsentanz der Frauen in Frage: »...



Artikel-Länge: 9856 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €