Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
05.11.2008 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Und raus bist du

Integration ist eine soziale Frage, aber in diesem Land wird sie mit restriktiver Ausländerpolitik ­verwechselt

Sidar Aydinlik-Demirdögen

In diesem Land leben etwa 15,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Das ist ein Fünftel der deutschen Bevölkerung. Die Zahl der ausländischen Staatsangehörigen liegt bei 7,3 Millionen. (8,8 Prozent). Lange brachten die Regierungsparteien der Zuwanderung und Integration von Migrantinnen und Migranten kaum bzw. nur geringe politische Aufmerksamkeit entgegen. Spätestens zur Jahrtausendwende mußten sie erkennen, daß die Integration dieser Bevölkerungsteile zu den aktuellen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen gehört. Ein Integrationsgipfel wurde einberufen und ein nationaler Integrationsplan erstellt. Zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Migrantinnen und Migranten trugen sie aber nicht bei. Ganz im Gegenteil.

Mit dem »Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union« hat die Bundesregierung im vergangenen Jahr ihre restriktive Zuwanderungspolitik bestätigt. Von Förderung und Stärkung der Integration,...

Artikel-Länge: 4247 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €