Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.11.2008 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Flucht in den Tod

Bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, bleibt jeder vierte Flüchtling auf der Strecke. Manchmal hilft Frontex nach

Ralf Wurzbacher

Je mehr Menschen ihrem Leid zu entrinnen versuchen, desto rigider, ausgefeilter und inhumaner geraten die Mittel, mit denen sich die Europäische Union gegen den »Ansturm« wappnet.

Die Gewässer um Europa sind ein Massengrab. Nach Schätzungen des International Centre on Migration Policy Development (ICMPD) starben in den vergangenen zehn Jahren mindestens 10000 Menschen beim Versuch, das Mittelmeer zu überqueren. Dazu kommen Tausende, die im Atlantik ertrunken, verhungert oder verdurstet sind. Nimmt man allein die von offiziellen Stellen und den Medien vermeldeten Fälle, dann fanden im vergangenen Jahr 1861 Flüchtlinge, die meisten von ihnen aus Afrika, auf hoher See den Tod, 2006 waren es demnach über 2000. Und selbst diese Zahlen gelten noch als »optimistisch«. Spanische Nichtregierungsorganisationen gehen davon aus, daß auf drei angelandete Hilfe- und Schutzsuchende einer kommt, der unterwegs verschollen ist. Entsprechend hat auch Spaniens Regierung die ...

Artikel-Länge: 6059 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €