Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.06.2008 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Nichts ist unmöglich?

Das linke BDSM-Netzwerk »Böse Blumen« plant einen Kongreß über Sexualität und Subversion

Claudia Wangerin

Können, sollen, müssen Linke überhaupt noch in organisierter Form über Sex, Freiheit und Ethik diskutieren – oder ist seit 1968 schon alles tausendmal gesagt, vielleicht sogar totgequatscht worden? Die »Bösen Blumen« – laut Selbstdarstellung ein lockerer Zusammenschluß von linken Sadomasochisten gegen Sexualfeindlichkeit und BDSM-Phobie (Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism) – sehen da noch viel Klärungsbedarf. Sowohl gesamtgesellschaftlich als auch innerhalb der linken Bewegung, die zum Beispiel mit der sexuellen Freude an Dominanz und Unterwerfung nicht immer so gut klarkommt und schon die eine oder den anderen wegen ihrer Vorlieben ausgegrenzt hat. Um dagegen vorzugehen, hat sich das linke BDSM-Netzwerk, dem sowohl Anarchisten, Friedensbewegte und »freie Radikale« als auch Genossen der DKP und der Linkspartei angehören, schließlich gegründet. Die »Bösen Blumen« wollen aber weit mehr sein als eine Selbsthilfegrupp...

Artikel-Länge: 4110 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.