Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2019, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
28.05.2008 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Die Zwergenrikscha

Gepriesen sei der Kindersitz – der auf dem Fahrrad

Robert Mießner

Manchmal flattert an ihm eine Piratenfahne. Gelegentlich ist er mit Aufklebern verziert: »Freie Heide« steht da, oder es werden Johnny, Joey, Deedee, Tommy, vulgo die Ramones, gepriesen. Das geht alles schwer in Ordnung. Es gibt ihn in Bankergrau, Meerblau, Feuerwehrrot, Zitronengelb und LSD-Türkis. Überhaupt sehen einige Modelle richtig spacig aus, ähnlich dem Raumschiff Enterprise, nur auf zwei Rädern montiert.

Vom Kindersitz fürs Fahrrad ist die Rede, und den Kinderlosen durchfuhr jedes Mal gehöriger Schrecken, sah er ein junges Elternteil auf dem Stahlroß durch Berlin eilen, über gefährliche Kreuzungen, das schon mal in halsbrecherischem Tempo und die Straßenverkehrsordnung ignorierend. Zumeist hinten dann ein Knirps, vorm Gesicht der Rucksack mit Büchern für die Uni, Laptop oder Wechselschuhen, dabei dem Junior oder der Juniorette die Sicht auf die Welt nehmend. Unverständnis für die rasenden Erziehungsberechtigten, Mitleid für und Sorge um den Nachw...

Artikel-Länge: 3444 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €