Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.04.2008 / 0 / Seite 10 (Beilage)

Geschwächte Gewerkschaft

Südkorea: Kämpferischer Dachverband KCTU nach Spaltung der Demokratischen Arbeiterpartei in der Defensive. Staat setzt zum 1. Mai auf Repression

Wolfgang Pomrehn

Kurz vor dem 1. Mai ist Südkoreas linke Gewerkschaftsbewegung deutlich geschwächt. Auseinandersetzungen in der Demokratischen Arbeiterpartei (DLP), die im Februar schließlich zu deren Spaltung geführt hatten, hinterlassen auch innerhalb des kämpferischen Gewerkschaftsdachverbandes KCTU (Korean Confederation of Trade Unions) ihre Spuren. Die DLP war ursprünglich aus den Reihen der Gewerkschaftsbewegung heraus gegründet worden und wurde von einem Teil der sozialistischen Gruppen unterstützt. Andere sahen sie von vornherein als ein eher sozialdemokratisches Unternehmen.

Die aktuelle Spaltung erfolgte allerdings entlang ganz anderer Linien. Die südkoreanische Linke ist traditionell in zwei Lager gespalten. Das eine, vor allem in der Bauern- und bis zur Mitte der 1990er Jahre in der Studentenbewegung stark, betont das, was sie selbst »nationale Befreiung« nennt, also die Wiedervereinigung mit Nordkorea. Soziale Forderungen spielen für diesen Flügel eine nebensä...

Artikel-Länge: 6717 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €