Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.04.2008 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Gegen Krieg, Kapital und Nazis

In verschiedenen Städten finden anläßlich des Kampftags der Arbeiterbewegung linksradikale Demonstrationen statt

Markus Bernhardt

In der Bundesrepublik werden am 1. Mai in verschiedenen Städten linksradikale Demonstrationen stattfinden, die gegen die Besetzung des Iraks und Afghanistans sowie die zunehmende Privatisierung von öffentlichem Eigentum gerichtet sind.

In Berlin-Kreuzberg ruft ein Bündnis von über 30 Gruppen zur traditionellen Demonstration am Kampftag der Arbeiterbewegung auf. Sie soll um 18 Uhr am U-Bahnhof Kottbusser Tor starten und unter dem Motto »Zusammen kämpfen – gegen Kapital und Krieg« stehen. Der Protestzug, der durch das »Myfest« führen soll, welches unter anderem vom örtlichen Bezirksamt organisiert wird, kritisiert die Stadtumstrukturierung und die Verdrängung von sozial Deklassierten und alternativer Kultur. »Neben dem lokalen Bezug, mit dem auch der Protest gegen die sogenannten Media-Spree-Projekte unterstützt wird, werden Sozialabbau, Neoliberalismus und internationale Entwicklungen Themen der Demo sein«, kündigte ein Sprecher der Antifaschistischen Linke...

Artikel-Länge: 3972 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €