Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.11.2007 / 0 / Seite 16 (Beilage)

Eine kurze Chronik der Revolution

Von der Zarenherrschaft zur Sowjetmacht: Rußland zwischen Februar und November 1917

Die Zeitangaben in der folgenden Übersicht basieren auf dem seinerzeit in den meisten europäischen Staaten gebräuchlichen Gregorianischen Kalender, der in Rußland erst im Februar 1918 eingeführt wurde. Bis dahin galt dort der Julianische Kalender, der dem Gregorianischen um 13 Tage hinterherging.

Februar/März

Im dritten Winter des vom deutschen Kaiserreich gegen die Mächte der Entente – Großbritannien, Frankreich, Rußland – 1914 losgetretenen Ersten Weltkrieges treibt die Unzufriedenheit des russischen Volkes auf einen neuen Höhepunkt zu. Nach zahlreichen Demonstrationen und Arbeitsniederlegungen im Februar wird am 10. März in Petrograd, der Hauptstadt des Zarenreichs, zum Generalstreik aufgerufen. Zu dessen Niederschlagung befiehlt Zar Nikolaus II. den Einsatz des Militärs. Die Soldaten verweigern den Befehl und ziehen gemeinsam mit den Streikenden durch die Stadt an der Newa. Zwei Tage später bilden Delegierte aus Betrieben und Kasernen nach dem Vorbi...

Artikel-Länge: 8374 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €