Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.11.2007 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Demokratie und Revolution

Die Umwälzung in Rußland war das größte demokratische Experiment aller Zeiten

Werner Pirker

In Zeiten, in denen börsennotierte »bunte Revolutionen« fröhliche Urständ feiern, wird die russische Oktoberrevolution entweder vergessen gemacht oder in die düstersten Seiten der Geschichte abgeschoben. Das Putin-Regime hat die Feiertage zu Ehren des größten Ereignisses, das je auf russischem Boden stattfand, abgeschafft und frönt dem Kult vom »ewigen Rußland«, das auf seinen natürlichen Entwicklungsweg zurückgefunden habe. Der imperialistische Westen wiederum huldigt dem Mythos der Post-Historie, in der der Kampf der Klassen zur finalen Entscheidung gelangt sei. Allein der Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen der auf die liberale Demokratie bezogenen Vernunft und ihrer terroristischen Herausforderung dauere bis ans Ende aller Tage fort.

90 Jahre nach dem Sturz der Provisorischen Regierung in Petrograd und der Übernahme der ganzen Macht durch die Sowjets der Arbeiter-, Soldaten- und Bauerndeputierten scheint die Idee einer unmittelbar von den Volksmasse...

Artikel-Länge: 16728 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €