Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
01.09.2007 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Wahrheit verlangt Sorgfalt

Zur Berichterstattung über die Proteste rund um den G-8-Gipfel in Heiligendamm: Eine kritische Nachbereitung in Berlin – und ein Unbehagen, das bleibt

Donna San Floriante

Die Medien, die Medien, die Medien. Wenn man bei Veranstaltungen zugegen ist, die sich der Nachbereitung der G-8-Proteste in Heiligendamm widmen, findet man im Zentrum vieler Diskussionen die Frage nach »den Medien«. Speziell die Berichterstattung über die gewaltsamen Auseinandersetzungen am 2. Juni in Rostock erregt auch viele Wochen später noch die Gemüter.

Am 24. August lud nun der Bundesvorstand der dju (Deutsche Journalisten-Union) zu der Veranstaltung »Der Gipfel und seine Folgen« ein. Der Saal im Haus des Bundesvorstandes der Gewerkschaft ver.di war gut gefüllt, und es waren vor allem Medienarbeiter, die gekommen waren, um sich mit der G-8-Berichterstattung ihrer Zunft zu beschäftigen. Vielen war anzumerken, daß die Tage von Heiligendamm ein erhebliches Unbehagen hinterlassen haben. Michael Backmund von der dju-Projektgruppe München und Journalist der Münchner Abendzeitung, gebührte das Verdienst, dieses Unbehagen in weitere Zusammenhänge einzuordn...

Artikel-Länge: 4499 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €