Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
23.06.2007 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Wie erst jetzt bekannt wurde

Neujahrsempfang der Linken: Die Rosa-Luxemburg-Konferenzen von junge Welt, Cuba Sí und vielen anderen Unterstützern

Arnold Schölzel

In den 60 Jahren junge Welt nehmen die alljährlich gemeinsam von ihr und Cuba Sí veranstalteten Rosa-Luxemburg-Konferenzen einen besonderen Platz ein. Sie finden seit 1996 im Januar jeden Jahres in Berlin am Vorabend des Gedenkens an die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht 1919 statt. In den letzten Jahren kam eine Vielzahl von Unterstützern und Mitorganisatoren hinzu, hier seien nur Verbände der Gewerkschaftsjugend, die SDAJ, solid, die Gesellschaft für Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM) genannt. An diesen Sonnabenden treffen sich jeweils zwischen 1000 und 2000 Interessierte, die sich über Analysen und Strategien der Linken auf internationaler Ebene und in der Bundesrepublik informieren und verständigen wollen. 2007 lautete das Thema »Das geht anders«. Es brachte das Konzept der Konferenzen vielleicht am deutlichsten zum Ausdruck: Es geht nicht so sehr um Kapitalismusschelte, um Kritik an seinem politischen Personal von Merkel bis Beck und ...

Artikel-Länge: 3370 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €