Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
28.03.2007 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Krise und Erneuerung

Das Kräfteverhältnis zwischen Kapital und Arbeit hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten dramatisch verändert, jetzt geht es um die Reformulierung theoretischer Positionen

Frank Deppe

Prof. Dr. Frank Deppe, Politikwissenschaftler, von 1972 bis 2006 Lehrstuhlinhaber an der Universität Marburg. Jüngere Buchpublikationen: Der neue Imperialismus (2004), »Antagonistische Gesellschaft und politische Demokratie«. Zur Aktualität von Wolfgang Abendroth (2006)
Auszug aus: Frank Deppe: Krise und Erneuerung marxistischer Theorie. Anmerkungen eines Politikwissenschaftlers. Wir entnahmen diesen Text dem Supplement der Zeitschrift Sozialismus 3/2007 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.


Eric Hobsbawm hat diese Periode (seit Mitte der 1980er Jahre – d. Red.) als die des »Erdrutsches« bezeichnet: »Die Geschichte des 20. Jahrhunderts war seit 1973 die Geschichte einer Welt, die ihre Orientierung verloren hat und in Instabilität und Krise geschlittert ist.« Die Krise des theoretischen Marxismus bestand zunächst einmal darin, daß er auf diese tiefgreifenden Veränderungen offenbar keine überzeugenden Antworten zu geben vermochte. Die Krise des politi...

Artikel-Länge: 8941 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €