Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
28.03.2007 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Neustrukturierung der Klassenbeziehungen

Neoliberalismus ist nicht nur ein ökonomisches System, sondern auch ein soziales und kulturelles Umwälzungsprogramm

Werner Seppmann

Werner Seppmann, Philosoph, Vorsitzender der Marx-Engels-Stiftung Wuppertal, Mitherausgeber der Marxistischen Blätter. Leitet zusammen mit Ekkehard Lieberam das Projekt Klassenanalyse@BRD. Jüngste Buchpublikationen im Rahmen des Projekts: Zweifel am Proletariat – Wiederkehr der Proletarität? (2004), Umbau der Klassengesellschaft (2005), Sozial-Crash. Von der DDR-Gesellschaft zur kapitalistischen Klassengesellschaft der BRD (2007)


»Die Akkumulation von Reichtum auf dem einen Pol ist zugleich Akkumulation von Elend, Arbeitsqual, Sklaverei, Unwissenheit, Brutalisierung und moralischer Degradation auf dem Gegenpol, d. h. auf Seite der Klasse, die ihr eigenes Produkt als Kapital produziert.« (Marx)


I. Seitdem die sozialen Polarisierungs­tendenzen selbst bei schlechtestem Willen nicht mehr ignoriert werden können, haben auch die akademischen Sozialwissenschaften, deren Protagonisten vor wenigen Jahren noch mehrheitlich davon überzeugt waren, daß wir »heute in der...




Artikel-Länge: 9608 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €