Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2019, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
13.01.2007 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Absolvent des »Roten Klosters«

Vom Volontariat über das Journalistikstudium bis ins Redaktionssekretariat

Peter Rau

Mit Journalismus hatte ich ursprünglich nichts am Hut. Zwar JW-Leser seit der Oberschulzeit, sah meine – wie man heute zu sagen pflegt – Lebensplanung für die Zeit nach dem Abitur anders aus. So stand nach vier Jahren bei der Volksmarine der Nationalen Volksarmee die Frage: Wie weiter? Da half der DDR-Hochschulführer. Der dortige Eintrag der Fakultät für Journalistik an der Leipziger Karl-Marx-Universität überzeugte; er entsprach der daheim genossenen sozialistischen Erziehung und irgendwie auch eigenen Neigungen, andere mit der in Anfängen begriffenen marxistisch-leninistischen Weltanschauung von der Richtigkeit des sozialistischen Aufbaus in der DDR und von der Bösartigkeit des Imperialismus zu überzeugen. Vorm Studium war allerdings ein Praktikum – gewissermaßen als Eignungsprüfung – zu absolvieren. Dieses Volontariat hatte mir die Junge Welt angeboten.

Und so betrat ein eben erst in Ehren entlassener Obermaat d. R. am 2. November 1966 zwar ein wenig b...

Artikel-Länge: 7703 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €